Hier finden Sie uns

Sportverein Asperden 1946 e.V.
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 21
47574 Goch

Kontakt

Telefon: 02823/976181

E-Mail: nickh@gmx.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

SV Asperden 1946 e.V.
    SV Asperden 1946 e.V.         

Spielberichte I. Mannschaft Herren

Souveräner Derbysieg!

 
27 November 2016
Spvgg Kessel II - SV Asperden I 0:4
 
Am Sonntag traf die erste Mannschaft des SV Asperden im Spiel gegen unseren Nachbarn aus Kessel an. Es hieß Derbytime.
Nachdem man in den letzten Wochen leider nicht sehr oft Punkten konnte, wollte man im Derbyspiel gegen Kessel auf alle Fälle
Punkten um den Abstand auf den direkten Konkurrenten weiter auszubauen.
 
Trotz personeller Engpässe stellte Trainer Peter Fehlemann eine schlagfertige Truppe auf dem Platz die hochmotiviert war.
Von der ersten Minute an spielte nur der SV Asperden und drückte die Kessler Mannschaft zunehmend in deren eigene Hälfte.
Unsere Mannschaft zeigte sich im Aufbauspiel variabel sodass man mal durch die Mitte oder auch über Außen immer wieder Torchancen kreierte.
In der 16min zahlte sich das Powerplay zum ersten mal aus. Jonas Westheider rückte auf der linken Außenseite bis höhe 16 Meterraum vor und flankte
den Ball in Richtung Tor. Mit freundlicher Mithilfe des gegnerischen Torwarts entpuppte sich der als Flanke getarnte Schuss als zu schwierig für den Keeper
sodass dieser zum verwundern aller beteiligten im Tor landete und es 0:1 stand.
Asperden wollte mehr und spielte bissig und konzentriert weiter. Mehrere Chancen wurden herausgespielt aber leider ohne Erfolg.
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit musste ein Standard her und um die Führung auszubauen. Martin Simons schnappte sich auf Anweisung des Trainers das Leder
und schoss aus schwierigem Winkel von der rechten Außenbahn das Geschoss gezielt über den Torwart ins lange Eck. Da hatte das Zielwasser am Vorabend wohl geholfen:).
Kessel kam in der ersten 45Min nur ein einziges mal vorm Gehäuse des SV Asperden. Den Schuss parierte Keeper Kevin Sattler gekonnt.
 
Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Von Anfang an setzte Asperden die Spielvereinigung wieder unter Druck und diesmal dauerte es nur 9 Min bis Jarrek Jaworski das 0:3 schoss.
Jarrek der ein sehr starkes Spiel machte, setzte sich Problemlos gegen 4-5 Gegenspieler durch und verwandelte dann eiskalt sein Solo.
Denn Schlusspunkt setzte Jonas Beemelmans nach Flanke per Kopf zum 0:4.
Kessel blieb weiterhin erschreckend harmlos und hatte nur eine 100%prozentige Torchance kurz vor Ende des Spiels die aber durch Kevin Sattler in Manier eines Weltklasse Torwart vereitelt worden ist.
 
Fazit:
Der Derby-Sieg geht völlig verdient auch in der Höhe in Ordnung.
 
Im nächsten Sonntag trifft die erste Mannschaft im Heimspiel auf Warbeyen wo man durch einen Sieg an den Mittelfeldplätzen dran bleiben kann.
 
Dirk Jansen
 
 

I. Mannschaft verliert unnötig erstes Saisonheimspiel

 

28. August 2016

SV Asperden I  -  SSV Reichswalde I    3:6

  

Bericht von Erich Männchen

 

Bei den schweren Ansetzungen zu Beginn der neuen Spielzeit in der Kreisliga B, Gruppe 1 war ein erfolgreicher Saisonstart unserer I. Mannschaft wohl kaum zu erwarten, die Höhe der Niederlagen in den ersten beiden Partien erschrecken jedoch ein wenig. War die heftige Klatsche beim Tabellenführer Donsbrüggen in der Vorwoche noch eine klare Angelegenheit, war die Heimspielniederlage gegen den SSV Reichswalde jetzt durchaus vermeidbar. Bitter ist, dass die drei Tore von Michal Kaczmarek nicht einmal zu einem Punktgewinn reichten. Der Gast aus Reichswalde begann stark engagiert, unsere Elf musste sich nach einigen Umstellungen gegenüber der Vorwoche erst einmal zurechtfinden. Bereits in der 8. Spielmin. die Führung für den Gegner, einen knallharten Freistoß aus 25 m konnte Keeper Stefan Pohl zwar noch abwehren, Reichswaldes Stürmer reagierte schneller und setzte den Nachschuss zum 0:1 ins Asperdener Gehäuse. Dadurch wurde unser Team wachgerüttelt, kam jetzt besser in die Partie und selbst zu einigen Möglichkeiten. Bereits in der 10. Min. glich Michal Kaczmarek per Kopfball nach einer Ecke zum 1:1 aus. Reichswaldes Ersatztorwart machte nicht nur in dieser Szene dabei keine gute Figur, dies wusste unsere Elf während der gesamten Partie leider zu wenig zu nutzen. Die beste Gelegenheit zu einer verdienten Asperdener Führung vergab Michal 10 Min. vor der Pause, nach guter Vorarbeit von Jaroslaw Jaworski schoss er den gegnerischen Keeper nur an. Ab der 59. Min. die Szenen des Spiels, zunächst ein durch Clausi Härter verursachter, berechtigter Foulelfmeter, den der Gast zur 1:2 Führung versenkte. Keine 2 Min. später hakte sich ein Reichswalder Stürmer bei Andre‘ Männchen ein, kam im Strafraum zu Fall, zum Entsetzen der Asperdener zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Elfmeterpunkt, den fälligen Strafstoß verwandelte der Gegner kaltschnäuzig zum 1:3. Unsere Elf stemmte sich jetzt gegen die drohende Niederlage, in der 75. Min. wurde der zuvor eingewechselte Phil Bienemann ebenfalls im Sechszehner zu Fall gebracht, Michal brachte Asperden durch den unhaltbaren Strafstoß auf 2:3 heran und schon 2 Min. später stellte der gleiche Spieler mit seinem 3. Treffer nach einem Torwartfehler den 3:3 Ausgleich her.  Völlig ausgepowert musste Michal in der 80. Min. ausgewechselt werden. Anstatt den Punktgewinn zu verteidigen, agierte unsere Abwehr danach zu ungeschickt und nachlässig, spekulierte auf Abseits und kassierte in der 83. Min. den 4. Gegentreffer nach einem Heber, der vom Innenpfosten im Tor landete. Danach fiel Abwehrspieler Tom Paeßens verletzungsbedingt aus, da bereits 3 Spieler gewechselt wurden, spielte unsere Elf die Partie mit 10 Mann zu Ende. Den K.O. versetzte Reichswalde unserer Mannschaft in der 89. Min. mit dem 3:5, der Endstand zum 3:6 in der Nachspielzeit spiegelt nicht die eigentliche Spielverteilung wieder. 

21.08.2016

 

SV Donsbrüggen-SV Asperden 9:2

 

Im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2016/2017 Kreisliga Gruppe B1 gastierte die erste Mannschaft beim Aufstiegsaspiranten Donsbrüggen.

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung und in der Vorwoche herben Pleite im Pokalspiel gegen den SV Rindern (0:10) schwor Trainer Peter Fehlemann seine Mannen auf den schwer zu spielenden Gegner ein. Heute wollte man Widergutmachung für die 2.Halbzeit des Pokalspiels zeigen.

Leider konnten nur wenige Spieler ihre verfügbare Qualität abrufen sodass in der ersten Halbzeit die 1. Mannschaft schon mit 5 Toren in Rückstand war.

Es fehlte bei einigen Spielern an Einsatzwillen, Zweikampfstärke und einfach die Spritzigkeit ehr am Ball zu sein als der Gegner sodass Donsbrüggen von der ersten Minute das Spiel bestimmte und nach 3 Standartsituationen nach  30Minuten 3:0 führte. Bis zur Halbzeit kamen noch zwei weitere Treffer hinzu wovon noch zu allen Überfluss ein Eigentor durch Patrick Pitzner war. Torwart Ausleihe Timo Aushorn war es unteranderem zur Verdanken das es bis dato nicht noch höher ausgefallen ist.

Einziger Höhepunkt auf Seiten der Asperdener war ein einziger Torschuss in 45min Spielzeit.

Nach einer etwas lauteren Halbzeitansprache kamen die Spieler des SV Asperden etwas besser ins Spiel sodass man durch einem Elfmetertor von  Andre Simons 55Min und einem Tor von Michael Kaczmarek 61Min zwischenzeitlich auf 6:2 verkürzen konnte.

Nach den Gegentoren drehte Donsbrüggen wieder auf und erzielte noch 3 weitere sehenswerte Tore sodass es nach 90Min 9:2 für den SV. Donsbrüggen stand.

Somit steht der SV.Asperden nach dem ersten Meisterschaftspiel auf den letzten Tabellenplatz und die nächsten Aufgaben sind alles andere als Leichtgewichte. Am nächsten Sonntrag trifft der SV Asperden auf die starke Truppe des SSV Reichswalde. Man muss jetzt die Ärmel hochkrempeln um nicht einen totalen Fehlstart hinzulegen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportverein Asperden 1946 e.V.